Hormonyoga für ein Leben im Gleichgewicht

Dinah Rodrigues und Kerstin Lagojannis
Hormonyoga

Der weibliche Organismus kann bestens mit einem natürlichen Yogaprogramm unterstützt werden, um selbstregulative Kräfte zu wecken und das Hormonsystem der Frau in ein Gleichgewicht zu bringen. Hormonyoga ist eine Übungsmethode zur positiven Beeinlussung des Hormonhaushalts, während und nach der Menopause sowie auch für jüngere Frauen bei hormonellen Problemen.

Die Methode

Dinah Rodrigues entwickelte eine Methode: Hormonyogatherapie n.D.R. in den 90èr Jahren. 

Hormonyoga ist eine wirksame Alternative zur Prävention von typischen Beschwerden der Wechseljahre; junge Frauen mit Kinderwunsch profitieren ebenfalls von dieser Methode. Die Wirksamkeit wurde von Frau Rodrigues empirisch belegt. Erste Ergebnisse sind bereits nach vier Wochen spürbar.

Kerstin Lagojannis ist seit 2009 zertifizierte Hormonyogatherapeutin nach D. R.. Durch praktische Erfahrungen mit vielen Frauen hat sie die Methode weiterentwickelt und ergänzt.

Die Selbstwirksamkeit und Einfachheit der Bewegungsabläufe, sowie die Verletzungsfreiheit in der Übungspraxis stehen dabei im Vordergrund, so wird ein ganzheitliches Hormonyogaprogramm angeboten.

Nicht geeignet für Schwangere und bei bestimmten Erkrankungen.

Fachartikel "Hormon-Yoga" (PDF 1,3 MB)

 

Preise

  
Tagesworkshop   inkl. umfassendem Handout  150,00 € pro Person

Nächste Hormonyogalehrer-Ausbildung erfolgt im Oktober 2018!

Anmeldung auf www.mandala-institut.de

Für weitere Informationen stehen wir unter KONTAKT zur Verfügung!

 

Die nächsten Termine


Zur Anmeldung